WER GIBT, GEWINNT! 

by myfeelgood.blog * 28. Februar 2017

 

Das ist der Leitspruch von BNI (Business Netzwerk international), einem Netzwerk von Unternehmern, die sich wöchentlich bereits vor 7:00 Uhr am Morgen zum Business Frühstück treffen. Ziel des Treffens ist: „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen für alle zu lukrieren.“

 

Zwei Mal kann man als Gast bei einer Veranstaltung teilnehmen. Der endgültige Einstieg ins Netzwerk muss von der Gruppe bewilligt werden und schlägt auch finanziell zu Buche. € 1.000,-- muss man berappen, wenn man einsteigen will. Was sich aber allemal rentiert, wie mir versichert wird. Dafür ist die gegenseitige Vermittlung von Geschäften auch provisionsfrei.

 

BNI wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute in 69 Ländern auf allen 5 Kontinenten mit über 7.300 Chaptern  - so nennen sich die regionalen Gruppen von bis zu 60 Unternehmern - präsent. Jährlich werden Geschäfte in Milliardenhöhe vermittelt.

 

Die Regeln sind streng, und das ist gut so, das bringt bessere Ergebnisse. Um Punkt 7:00 Uhr startet der offizielle Teil des Meetings, das der Chapter-Direktor leitet. Um 8:30 ist es schon wieder vorbei.

 

Es herrscht Branchenexklusivität, das bedeutet pro Branche kann nur eine Person in einem Chapter vertreten sein. Es herrscht Teilnahmeverpflichtung, wer einmal nicht kommen kann, muss eine Vertretung schicken.

 

Nach einem genauen und effizienten Schema läuft auch das gesamte Meeting ab. Jeder Teilnehmer hat jede Woche 40 sec. Zeit um den anderen Mitgliedern zu präsentieren, welche Art von Kontakten er gerade sucht. Zusätzlich ist immer ein Unternehmen pro Woche für eine 10 Minuten-Präsentation eingeladen.

 

Außerhalb des Meetings trifft man sich zu 4-Augengesprächen, um einander besser kennen zu lernen und um genau zu verstehen, was der Andere anbietet. Und man empfiehlt sich gegenseitig weiter. Jedes Geschäft, das vermittelt wird, wird in der Umsatzhöhe genau dokumentiert. Der Wahrheitsgehalt wird im sogenannten Realitätscheck auch stichprobenartig überprüft.

 

Warum ich das alles weiß und was das mit dem Blogzweck: „Wohlfühlen“ zu tun hat? Das Chapter Wiesel (jedes Chapter hat einen Namen, ich verbinde diesen mit Schnelligkeit) das seinen Treffpunkt immer Freitag morgens in der Pyramide in Vösendorf hat, hat mich zu ihrem jährlich statt findenden Gesundheitstag unter dem Motto „G´sund & Co“ eingeladen. Es waren in etwa gleich viele Gäste wie Mitglieder und alle durften sich und ihre Produkte und Leistungen im vorgegebenen Zeitschema, das wegen der hohen Teilnehmeranzahl noch einmal gekürzt wurde, präsentieren. 

 

So auch ich, in 30 Sekunden über den Wert der hochwertigen Forever-Aloe Vera Produkte zu sprechen, zwingt zur Konzentration auf das Wesentliche, Mut zur Lücke ist hier gefragt. Zeitvergeudung gibt es bei diesem Business-Frühstück jedenfalls keinen. Interessanterweise funktioniert das aber gut und ich war überrascht, welch  kreative und launige Präsentationen ich dort zu hören bekam, Dies hängt sicher auch damit zusammen, dass es bei BNI auch eine Reihe von Schulungen gibt, die den UnternehmerInnen helfen sollen, sich noch besser im Markt zu präsentieren.

 

Nun, zum Wohlfühlen tragen einerseits die Werte bei: der Gedanke, dass ich zuerst etwas geben muss, damit auch etwas zurückkommen kann, erinnert mich fast an das buddhistische Gedankengut. Das gibt irgendwie Sicherheit du Schutz und wie BNI zeigt, funktioniert das auch für alle Beteiligten gut. Die Angst, dass für mich selbst nichts übrig bleibt, kann man gleich wieder vergessen.

 

Zum Wohlfühlen trägt aber auch das Klima bei, man fühlt sich wie in einer großen Familie, immer ist jemand zu Stelle, der dich unterstützt, der deine Fragen beantwortet, aus seiner Erfahrung berichtet und dir gute Netzwerk-Tipps gibt, ganz getreu dem Motto: Wer gibt, gewinnt!

 

Einen kleinen Zeitbonus hatten wir Gäste auch noch zum Schluss der Veranstaltung, durften wir doch unsere Produkte auch zum Verkosten anbieten. Aloe Vera Gel, basischer Tee und Argi+ stießen auf reges Interesse. Wiewohl das Aloe Vera Gel zu Beginn für viele nicht besonders gut schmeckt, beweist ein kleiner Test doch sehr anschaulich, welch wichtige Funktion die Aloe Vera ausübt, nämlich die der Reinigung des Körpers. Aufgrund der heutigen Umwelt- und Ernährungsfaktoren ist es daher fast ein Muss für jeden Menschen.

 

Nun, die ersten Kontakte wurden geknüpft. Was genau ich alles anbiete und wofür es auch gut ist, lässt sich ja in den 4-Augen Gesprächen detaillierter darstellen. Und davon werde ich viele führen, wenn ich bei BNI aufgenommen werde. Danke Wiesel, für diese interessante Erfahrung!

 

An alle Unternehmer unter Euch ein Tipp zum Abschluss: Schaut Euch das einfach einmal an, vielleicht ist das ja auch für Euch der richtige Weg.

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sylvia Roitinger by myfeelgood.blog