TIPPS FÜR DIE ANSPRUCHSVOLLE HAUT

by myfeelgood.blog * 14. Februar 2017

Unsere Haut besitzt in jedem Alter die Fähigkeit, sich permanent zu erneuern. In jungen Jahren nehmen wir diesen Prozess kaum wahr. Zwischen 20 und 50 verlangsamt sich die Zellerneuerung stetig. Die Schichten der Oberhaut verlieren ihre definierte Struktur. Die Haut wird immer dünner und kann weniger Wasser speichern. Dadurch entstehen Spannungsgefühle und Empfindlichkeiten. Die Haut wird trocken und gereizt. Zeitgleich nimmt die Kollagenproduktion in der Lederhaut ab. Elastizität und Festigkeit lassen nach. Je nach persönlichem Lebensstil sehen wir erste Spuren zwischen 40 und 50.

 

Was können wir tun?

Die klassischen Schöhnheitsrituale, wie ausreichend Schlaf, viel trinken – mindestens zwei Liter Wasser pro Tag und immer währender Sonnenschutz gelten für jedes Alter. Die reife anspruchsvolle Haut will darüber hinaus aufmerksam beobachtet und individuell gepflegt werden. Sie liebt Nährstoffe, die ihren speziellen Bedürfnisse entsprechen und ihre natürliche Balance wieder herstellen. Diese Nährstoffe können wir unserer Haut von außen zuführen.

 

Wöchentlich die Durchblutung anregen!

Anfang bis Mitte 50 treten bei den meisten Frauen die Wechseljahre ein. Damit senkt sich der Östrogenspiegel und die Talgdrüsen reduzieren ihre natürliche Fettproduktion. Die Unterhaut wird weniger durchblutet. Unser Teint kann schnell fahl und müde wirken, da die Zellen weniger Sauerstoff erhalten. Auch die Nährstoffversorgung leidet. Mit regelmäßigen Massagen und Gesichtsdampfbädern läßt sich die Durchblutung anregen. Der heiße Wasserdampf erweitert die Poren und macht die Haut empfänglich für die hochwertigen Wirkstoffe von Tages- oder Nachtcremes. Massiere deine Pflegecreme mit kreisenden Bewegungen für ungefähr drei Minuten leicht ein. Für Hals und Dekolletée vom Brustbein aufwärts streichen und die Creme lieber leicht einklopfen.

 

Monatlich die Haut befreien!

Da die Haut sich regelmäßig erneuert, lagern sich die abgestorbenen Hautschuppen an der Oberfläche ab. Je länger sie auf der Hautoberfläche bleiben, desto weniger kann die Haut atmen. Peelings entfernen auf sanfte Weise abgestorbene Hautzellen und kleine Unreinheiten. Sie trocknen die Haut aber leicht aus. Je nach Hauttyp emfiehlt sich ein Peeling wöchentlich, alle zwei Wochen oder nur monatlich. Wichtig ist, dass du danach immer eine intensive Pflegecreme aufträgst.

 

Täglich Sonnenschutz auftragen!

Intensive Sonnenbäder strapazieren die Haut – mit 20, 30 und 40 Jahren. Ab 40 sehen wir die ersten Spuren. Zu dem lässt die Wiederstandskraft der Haut nach. Sie wird emfindlicher und reagiert schneller mit Rötungen, Verdickungen und Verfärbungen. Am besten gehst du ohne Sonnenschutz gar nicht mehr aus dem Haus. Für den Alltag reicht eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 20. Sobald du aber eine längere Zeit intensiven Sonnenstrahlen ausgestzt bist solltest du je nach Hauttyp den Lichtschutzfaktor auf 30 oder 50 erhöhen.

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sylvia Roitinger by myfeelgood.blog